gedanken-Reich

Freunde

Links

Zusatzseiten


Gratis bloggen bei
myblog.de



Archiv

Abstand.
Abstand von mir, uns und Salzburg. Abstand auch von all dem altgeliebten Traumlaub, das ich für uns angesammelt habe, doch es ist schon lange verwelkt, ausserdem brauchen wir kein Nest mehr um zu überwintern.
Abstand für Klarheit und tote Emotionen, die endgültig zu Grabe getragen werden müssen. Ich versuche nicht mehr nachzuweinen sondern mein Glück zurückzufordern ohne anmaßend zu werden.
Abstand, um all die Energie der Welt in mich umzuleiten, die Fessel der Gewohnheit zurückzulassen und auszubrechen aus zwangsgelebter Erinnerung.
Abstand von mir, uns und Salzburg.

Aus den Ferien in die Ferien wünsche ich euch das Beste und liebe Grüße,
flo

1 Kommentar 5.4.07 09:39, kommentieren

______________________________________________________
Ohne Worte ist es still,
wo immer auch man suchen will,
es fehlt die Melodie, denn sie
macht Menschen, sie vergisst man nie,
doch ohne Liebe ist es still,
so leer, dass man vergessen will.
______________________________________________________

7.4.07 20:32, kommentieren

______________________________________________________
Inside I wait, reanimate
my soul to rise, don't tell me fate,
once more the suffering tries to thrill
my will, but I am standing, still.

Inside I wait, I choose the straight,
the powerful way through that gate,
while all-around the outside burns,
I wait inside, till shadow turns.
______________________________________________________

10.4.07 11:23, kommentieren

The dream of a kiss is as close as it gets.

1 Kommentar 12.4.07 12:20, kommentieren

Back for nothing

______________________________________________________
Back for nothing, tell a lie,
but all your words just test and try
me, always fooled my heart, but see,
you played, now you're too late for me.
______________________________________________________

13.4.07 21:52, kommentieren

______________________________________________________
The crown of a king is the ring on his hand
ever serving the dream in this marital land,
still believes in his goddess, the reign of the queen
in his heart, as it always had been.
______________________________________________________


______________________________________________________
Let it out, don't hold the pain
inside, forever cries in vain,
release for peace and leave behind
those haunting thoughts, clear out your mind.

Let it out and cry the tears
don't wipe them off but drown your fears,
fill all your empty heart once more
with love and joy will burst the core.
______________________________________________________

24.4.07 02:55, kommentieren

______________________________________________________
Life is a lethal drug.
______________________________________________________

25.4.07 22:19, kommentieren

______________________________________________________
Weißt du, dass ich Nacht für Nacht
die Tränen die du mir gebracht
wie Feuer spür auf meiner Haut,
von all den Schlägen aufgerauht.

Weißt du, dass ich Tag für Tag
die Augen schließ', nicht hinsehn mag,
weil jedes falsche Lächeln brennt,
wenn man die Lügen drunter kennt.
______________________________________________________


______________________________________________________
The new one tries, the new one dies,
she always sparkled bright in skies,
as I approach I see and run,
she blinded me, my only sun.
______________________________________________________

1 Kommentar 26.4.07 04:28, kommentieren

______________________________________________________
Schließ' die Augen, hell im Licht,
und spür mich, Liebe sieht man nicht,
ein Traum den uns das Leben träumt
bis eine meiner Tränen bricht.

Schließ' die Augen, komm hervor
und lebe, meine Stimm' im Ohr
verspricht dir nichts doch singt die Welt,
lass los, stimm ein in diesen Chor.
______________________________________________________

1 Kommentar 28.4.07 02:21, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung